Palermo

Home / Palermo

Palermo ist eine sehenswerte Stadt mit vielen Gesichtern, die mit einer Mischung aus historischen Sehenswürdigkeiten, wunderschönen barocken Bauten und noch vom 2. Weltkrieg gezeichneten Gebäuden in all ihrem Trubel fasziniert. Als Hauptstadt Siziliens und fünftgrößte Stadt Italiens wurde sie im 8. Jh. v.Chr. gegründet und erlebte ihre erste Blütezeit unter der Vorherrschaft der Araber, dann der Normannen und schließlich der Staufer. Das heutige Stadtbild wurde jedoch v.a. von den spanischen Vizekönigen im 16. Jh. geprägt, so dass auch heute noch viele Spuren barocker Architektur zu sehen sind.

Zu Palermos herausragenden Sehenswürdigkeiten zählt sicherlich der normannische Königspalast Palazzo dei Normanni, der seit 1947 Sitz des sizilianischen Parlaments ist. Besuchen Sie hier auch die wunderschöne Cappella Palatina – ein wahres Juwel und Zeugnis normannischer Baukunst!
Die berühmte und imposante Kathedrale „Cattedrale di Palermo“ mit den normannischen und staufischen Königsgräbern und der Schatzkammer mit der Krone von Constance von Aragon, mit der Friedrich II gekrönt worden sein soll, bildet ein weiteres Highlight bei der Besichtigung Palermos.

Ein anderes überaus lohnenswertes Ziel sind die Katakomben in Palermo, die Catacombe dei Cappuccini, die zunächst den Kapuzinern seit 1599 als Grabstätte dienten, später dann wohlhabenden Parlermitanern, die sich bis ins 19. Jahrhundert hier beerdigen ließen. Noch heute sind hier mehr als 2.000 Mumien begraben, inkl. des fast 2-jährigen Mädchens, Rosalia Lombardo, die 1920 verstarb und seine Berühmtheit deshalb erlangt hat, da sie aufgrund einer besonderen Einbalsamierungstechnik noch heute aussieht, als würde sie leben.
Besuchen Sie auch die Kiche S. Giovanni degli Eremiti mit ihren roten Kuppeln, die Roger II 1136 auf den Ruinen eines Benediktiner-Klosters errichten ließ. Und vergessen Sie nicht, eine geführte Besichtigungstour durch das Teatro Massimo zu machen – des 3. größten Opernhauses Europas!

Kein Palermo-Besuch wäre komplett, wenn Sie nicht auch einen der großen Märkte mit seinem pulsierenden Leben und der Auswahl an Früchten, Gemüse, Oliven, Fisch, etc. sehen würden. Also nicht vergessen, Vucciria, Borgo Vecchio, Capo, Ballaro oder den an der Piazza Perani zu besuchen!

In der Umgebung von Palermo empfehlen wir eine Fahrt nach Monreale und die Besichtigung des traumhaft schönen Doms, die seit 2015 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählende Cattedrale Santa Maria Nuova. Nicht umsonst sagt man, dass die Wand-Mosaiken den wohl schönsten Jesus der Welt darstellen – die Kathedrale ist wirklich atemberaubend. 228 reich verzierte Zwillingssäulenpaare umsäumen den Kreuzgang, zu dem Sie am Westportal der Kathedrale gelangen und den Sie ebenfalls gesehen haben sollten, v.a. wenn Sie nicht die Treppen der Kathedrale aufsteigen möchten, von wo aus Sie den Kreuzgang auch bewundern können.

Als Abschluss empfehlen wir einen Abstecher zum Monte Pellegrino, den Hausberg Palermos, der neben fantastischen Ausblicken auf die Stadt auch einen Besuch der Schutzpatronin Palermos ermöglich, der Heiligen Rosalia, die die Stadt von der Pest gerettet haben soll.